Bitterfelder Bernstein ist selten geworden, da das Vorkommen durch die große Flut 2002 voll Wasser gelaufen und nun ein großer See ist. Nun liegt der Bernstein im Seegrund in 30 m Tiefe und ist für den normalen Sammler unerreichbar. Deshalb gelten Bitterfelder Inklusen - und vor allem in guter Erhaltung - heute schon als Raritäten.
Beim Erstkauf eines Bitterfelder Bernsteins gibt es eine Bildreihe von 9 Bildern gratis, die die damaligen Verhältnisse Anfang der 90er Jahre und den Zustand heute zeigen.