A K T U E L L E S 

ACHTUNG: Nach dem Öffnen der homepage am besten einmal auf den Rund-Pfeil in der oberen Leiste klicken. Das ist der Aktualisisierungspfeil. Nur dann wird der neueste Stand der homepage angezeigt, wenn man schon vorher einmal auf der Seite war.


KURZMELDUNGEN:

- Nach vielem Hin-und-Her ist nun endlich die Förderung des Bitterfelder Bernsteins vom See aus kurz vor der Genehmigung und das Stadium der Feldversuche wird hoffentlich bald überwunden sein. Es werden bis zu 2 t Bernstein im Winterhalbjahr gefördert. Die viele Inklusen werden aussortiert und gesammelt, in einem später entstehenden Museum wird die größte Inklusensammlung der Welt zu bestaunen sein. Es sind jetzt schon über 10.000 Inklusen gesichert.

- Endlich gibt es ein Buch über "Pflanzen im Bernstein" siehe unter "Literatur"

- Bernstein-Informationen finden Sie auch auf der website des Arbeitskreises Bernstein: arbeitskreis-bernstein.eu

- Immer spektakulärere Einschlüsse werden im Burma-Bernstein gefunden. Nun ist nach Fisch (?), Frosch, Vogel, befiedertem Saurierschwänzchen auch eine Schlange gefunden worden - und ein Ammonit!

- Bernstein in den Alpen: Trias-Bernstein von Lunz, Kreide-Bernstein im Allgäu u.v.m. Neue Veröffentlichungen 2017 in Fossilien und Palaeontology. Weitere Alpen-Bernsteinfunde siehe unter Tipps und Infos.

- Die Bernsteinpreise sind gesunken, der Höchststand war 2015/Anfang 2016.

- Bernsteinmessen in Danzig: jedes Frühjahr im März findet die amberif statt, jeden Septembert die ambermart.

- Mineralienmesse Hamburg mit vielen Bernsteinständen:
jedes 1. Wochenende im Dezember in den Messehallen Hamburg. Am Freitagabend nach der Messe findet die alljährliche Hauptversammlung des Arbeitskreises Bernstein im Geomatikum statt, also in 2019 am 6.12.

- Die Mitteldeutsche Zeitung und die BILD berichtet im Januar 2016 über die Fortschritte der Bernsteinförderung in Bitterfeld auf dem Goitzsche-See. Endlich funktioniert die Technik und Bernstein wird gefördert. Von Frühjahr bis Herbst wird aber Förderpause sein...

- 2014: Neue Ordnung im Burmesischen Bernstein entdeckt: Weberknechtsmilben (Opilioacarida) - Carsten Gröhn entdeckt die erste Opilioacarida im Burmesischen Bernstein. J. Dunlop & O. Bernardi beschreiben den Holotypus als Opilioacarus groehni. Es gibt bisher nur zwei weitere bekannte Weberknechtsmilben aus dem Baltischen Bernstein.

- Herbst 2014: Die neue Grube an der Ostseeküste von Jantarny ist bereit zur Förderung, die Technik für die bernsteinschonende Förderung/Aufarbeitung ist aufgebaut und hatte einen Probelauf. Vom Hang aus kann man hineinsehen, ansonsten gibt es keinen Zutritt, alles ist streng bewacht. 

- 2013: 20 Jahre ist es her, dass die legendäre Braunkohlegrube mit dem vielen Bernstein endgültig geschlossen wurde. Der Arbeitskreis Bernstein hält dazu seine Sommertagung in Bitterfeld ab.

- 2011: Meldung aus Jantarny - Chinesen kaufen Riesenmengen Bernstein auf, zu recht hohen Preisen.

- 2010: In den Medien wird von Äthiopischem Bernstein berichtet, der Sternhaare enthalten soll, die aber anders aufgebaut sind als die des Baltischen Bernsteins.

- 2009: im Nordwesten Indiens ist eine größere Bernsteinlagerstätte gefunden worden. Wissenschaftler untersuchen die reichlich vorkommenden Inklusen.

- Februar 2007: Mich erreicht die Meldung, dass im Mexikanischen Bernstein (Chiapas) ein Frosch gefunden worden ist. Er liegt jetzt dort im Naturhistorischen Museum!!

- 2006: Ein Mitglied des Arbeitskreises Bernstein findet Bernsteinfundstelle in Costa Rica.

- 2004: Es wird von einer neuen Bernsteinfundstelle im Nordwesten Australiens berichtet.

- 2003: Neue Ordnung im Bernstein von Oliver Zompro entdeckt:
Raptophasmatodea, der berühmte "Gladiator", eine "Mischung" aus Stabschrecke und Gottesanbeterin: Raptophasma groehni aus der Sammlung Carsten Gröhn.

- 2003: Erstfund und neue Ordnung aus der Gruppe der Spinnentiere: Carsten Gröhn findet eine Walzenspinne-Solifugae, beschrieben als Palaeoblossia groehni.
2009: eine weitere Walzenspinne wurde gefunden!

- 2003: Neue Milbenunterordnung entdeckt:
Weberknechtsmilben - Opilioacarida.

- 2002: Erstnachweis eines Geckos im Baltischen Bernstein, er ist jetzt im Besitz des Deutschen Bernsteinmuseums und dort ausgestellt.

____________________________________________